Tomb Raider Extreme
  Entstehung
 
Entstehung

Lara Croft hat in den wenigen Jahren die seit ihrer Entstehung vergangen sind, in einem nie dagewesenen Triumphzug die Welt erobert. Ihr beispielloser Erfolg hat neue Maßstäbe gesetzt, die in der Welt der Videospiele vor ihr undenkbar waren und ihr Bekanntheitsgrad dürfte inzwischen den von Micky Maus erreicht haben. Selbst ihre Schöpfer wurden überrollt von der Kraft, mit der Lara die Welt beeindrucken konnte und versuchen seitdem der "Formel", die dieser Kraft zugrunde liegt, ihre Geheimnisse zu entreißen. Dabei scheint das Erfolgsrezept der Serie oberflächlich betrachtet auf der Hand zu liegen, denn dem ersten Anschein nach ist Lara nichts Anderes als eine weibliche Ausgabe von Indiana Jones. Doch obwohl ihr nicht die Ausdrucksmittel eines Harrison Ford zur Verfügung standen und sie nicht mit den technischen Möglichkeiten eines Stephen Spielberg in Szene gesetzt werden konnte, war es ihr möglich eine noch größere Kultfigur als das offensichtliche Vorbild zu werden!

Die Programmierer entwarfen eine nie dagewesene Energie, die dem Spiel mehr Interaktivität als denen der gleichen Generation ermöglichte. Die Firma stellte einen Autor ein, damit die Story des Spieles perfekt werden würde. Seine Aufgabe war es, den Szenarios von Hollywood-Filmen so nahe wie möglich zu kommen und den Hauptdarstellern realistische Charaktere zu geben. Er entwarf eine Figur, die von Indiana Jones inspiriert war. Als sein Team ihm die Hauptfigur von Tomb Raider vorstellte, war Jeremy Smith sehr überrascht. "Als ich die Heldin vom Typ Indiana Jones sah, dachte ich, das Steven Spielberg wütend sein würde." Folglich verlor Indiana einige Haare und Kilos und gewann ein Lächeln hinzu.

Das Core-Team erwies ihm trotzdem augenzwinkernd die Ehre und nannte das Spiel Tomb Raider, nach dem Originaltitel des ersten Indiana Jones-Films: Raider of the lost Arc. Verantwortlicher Designer für das Spiel war Toby Gard. Dieser arbeitete zunächst die Design-Vorlage einer männlichen Hauptfigur aus. Weil die Verantwortlichen bei Core Design allerdings wegen der starken Ähnlichkeit zu "Indiana Jones" einen Rechtsstreit mit Georg Lucas befürchteten, wurde diese Vorlage verworfen. Gard entwickelte daher eine neue Figur, die er zunächst Lara Cruz taufte. Später sollte der Name noch in Lara Croft geändert werden. Die Reaktionen der Geschäftsführer bei Core auf die weibliche Figur waren zunächst allerdings eher negativ. "Ich habe ungläubig auf den Bildschirm geguckt und so was geäußert wie: "Mein Gott, das ist ja eine Frau. Das meint ihr doch nicht ernst!" So Jeremy Heath Smith, der Chef von Core. Man ließ Gard allerdings seine kreative Freiheit und so wurde Tomb Raider 1995 erstmals auf der ECTS, einer der größten Videospiele- Messen, in London, hinter verschlossenen Türen vorgestellt. Die Reaktionen waren positiv und die Firma Eidos witterte einen Hit. So kaufte diese kurzerhand Core auf, beließ dort allerdings alles weitestgehend wie es war und kümmerte sich ausschließlich um das Marketing und den Vertrieb.

Tomb Raider wurde 1996 veröffentlicht. Und es wurde tatsächlich ein absoluter Hit ... es war damals das beste Game auf dem Markt. Und so wurde dann natürlich weitergetüftelt und weitere Teile folgten. Im Jahr 1997 folgte dann der zweite Teil ... Toby Gard war allerdings nicht mehr an der Entwicklung beteiligt. Er sah in dieser Lara einfach nicht mehr seine Schöpfung und verließ Core Design. Trotzdem wurde Tomb Raider 2 ein voller Erfolg. Lara wurde bekannter und langsam schien es so, als ob nicht mehr das Spiel selbst ... sondern die Hauptfigur im Vordergrund stand. Man machte Lara zu einem Star. Neben den Spielen folgten Merchandising Artikel wie z.B. Statuen, Lifesize-Figuren, Comics, Actionfiguren usw. Auch im Jahr 1998 kam ein weiterer Teil der Reihe auf den Markt ... der Erfolg war zwar da, doch verlierten die Spieler mit diesem schwachen Teil die Lust an Tomb Raider.
 
Seit TR1 hatte sich nichts geändert ... Lara lernte nur wenig dazu ... die Grafik blieb gleich und die Levels unterschieden sich nur wenig. 1999 erschien dann Teil 4. Lara bekam ein Abenteuer in Ägypten spendiert. Doch der Erfolg ging zurück. Man beschloss Lara Croft sterben zu lassen ... was dann in TR4 auch danach aussah. Lara wurde am Ende von "The Last Revelation" von einer Pyramide verschüttet und wurde nie gefunden.Was war mit Lara geschehen fragten sich die Fans ... lebt sie oder lebt sie nicht? Wieder ein Jahr später versuchte es Core mit einem erneuten Aufguss der Serie. Man mixte ein paar Levels mit dem alten Design zusammen und erfand eine schwache Story in der sich Laras Angehörige über ihre alten Abenteuer unterhielten und in Erinnerungen schweiften. Über Laras vermeidlichen Tod verlor man allerdings kein Wort. Somit blieben die Fans auch nach dem 5. Teil im Dunklen stehen. Fast 1 Jahr hatte man nichts mehr von Lara gehört. Bis dann plötzlich von einem realen Film mit Lara Croft die Rede war. Hauptdarstellerin sollte Angelina Jolie sein. Der Film kam dann 2001 in die Kinos und brachte nur mäßigen Gewinn. Dennoch ein erfolgreicher Film. Auch Core und Eidos wollten wieder etwas mit Lara versuchen und entwickelten den bereits 6. Teil der Serie. "The Angel of Darkness" nennt sich der Teil.
 

 
Lara sollte sich komplett verändert haben. Neue spektakuläre Grafik, neue Steuerung und eine spannende Story ... das versprach Core Design. Die Leute glaubten das alles und waren voller Vorfreude ... doch dann die große Enttäuschung. "The Angel of Darkness" floppte auf ganzer Linie ... derbe Grafikbugs ... hakelige Steuerung ... schlechte Kamera und ein zum Teil unfertiges Spiel und das nach mehreren Releaseverschiebungen. Die Fans blieben Lara dennoch treu und somit wurde auch dieser Teil recht erfolgreich, weil er an sich auch gar nicht so schlecht ist. Doch wenn man Lara in Zukunft als "Qualität" bezeichnen wollte, dann müsste sich was ändern. Das tat Eidos dann auch und entzog Core Design die Entwicklungsrechte an Lara Croft und Tomb Raider.
 
 
Man gab die ganze Sache Crystal Dynamics in die Hände und wollte ein Tomb Raider schaffen, das die Fans nie vergessen würden. Dies gelang Crystal Dynamics in der Tat. Lara sah schöner aus als je zuvor. Sie hat in ihrem 7. Abenteuer mehr Moves drauf als in allen anderen TR-Teilen. Ein weiteres Highlight ... TR Legend erscheint auf allen gängigen Formaten. Die Steuerung ist einfach traumhaft und die Grafikfehler halten sich im Rahmen. Zeitschriften geben Top-Wertungen und loben den Titel in größten Tönen. Die Leute waren skeptisch ... doch ließen sich nicht abschrecken und kauften TR Legend. Ein Erfolg auf ganzer Linie ... Legend erreicht in fast allen Ländern die Spitze und verkaufte sich bereits in der ersten Woche unglaublich gut.  

Lara feierte ihr großes Comeback und bekam sogar einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde. Tomb Raider Legend hat bereits Platinum-Status erreicht und wurde mehrere Millionen Mal verkauft. Sogar einen Walk Of Game konnte die Tomb Raider Reihe einheimsen und zählt somit zu den erfolgreichsten Games der Welt. Lara Croft war wieder beliebt und stand für Qualität ... nicht zuletzt deshalb beschloss man TR Legend auch für sämtliche Nintendo-Konsolen zu entwickeln. In der Geschichte der Tomb Raider Reihe ist das eine Welt-Premiere. Noch nie wurde ein PC/PS Tomb Raider für eine Nintendo-Konsole veröffentlicht. Der Erfolg darauf war zwar nur mäßig, aber das ist bei Nintendo-Konsolen ständig der Fall. Im November 2006 feierte Lara ihr großes 10-jähriges Jubiläum.


 
Als Anerkennung und "Dankeschön" für die Fans lässt Eidos von Crystal Dynamics eine Neuauflage des ersten Tomb Raider Spiels mit völlig überarbeiteter Grafik und tollen Zusatzgimmicks entwickeln. Das Spiel wurde von führenden Fachzeitschriften wie z.B. der Play3 mit Topwertungen überschüttet. Selbst den Vorgänger Tomb Raider Legend konnte Tomb Raider Anniversary übertrumpfen. Das Spiel bekommt Wertungen im 90iger Bereich. Nachdem Erscheinungstag stand es dann schon fest. Anniversary war der Erfolg wie man es sich erhofft hatte. Kaum auf dem Markt stand das Spiel in sämtlichen Charts in vielen Ländern auf Platz 1. Lara war wieder dort, wo sie hingehörte.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=